Wir nutzen Cookies und mit Nutzung der Seite akzeptieren sie diese. Mehr Infos

 

Home

TAE Anschaltung
TAE Prinzip
TAE Prüfabschluß

Problemfall:
Modem/TAE

viele bunte Adern:
Installationskabel
Telekom Kabel
Kabel verlegen

 

IAE, UAE Anschaltung

ISDN Anschluß: Einleitung, Grundbegriffe

ISDN Bus
ISDN Bus Beispiele Abschlusswiderstand
ISDN Bus Praxis
NTBA

DSL

Westernstecker

Installationsbeispiele
-
analoge Telefone
-
Telefonanlagen

 


© Rainer Ocker

Erklärung zu
Links, Urheberecht, Haftung, Datenschutz,
Impressum

 

Telefonkabel richtig verlegen

Nicht nur einfach an der Wand lang. Oder mal schnell über den Dachboden geworfen.

Dies sollten Sie vermeiden beim Verlegen von Telefonkabeln:

  • Telefonleitungen nicht parallel und direkt neben 230 Volt Stromleitungen (auch geschirmte Kabel nicht!) Wenige Zentimeter Abstand reichen aber.
  • Auch in Brüstungskanälen nicht einfach zu den 230 Volt Leitungen hinein. Es gibt unterteilte Brüstungskanäle!
  • Kabel die im freien an der Außenwand entlanggehen oder über den Dachboden führen, nicht direkt mit Erdkabeln die ins Haus kommen, verbinden. Der Ärger bei Blitz ist vorprogrammiert! (zumindest Blitzschutzeinrichtung dazwischen)
  • Möglichkeiten zur Verlegung von Telefonkabeln:

  • per Nagelschellen an der Wand befestigen (Hammerstiellänge Abstand ist meist in Ordnung)
  • Leitungen kleben. Zum Beispiel mit der Heißklebepistole auf der Fußleiste entlang. Es gibt auch sehr flache Telefonleitungen die auf glatten Untergründen selbsklebend sind.
  • hinter der Fußleiste entlang
  • in Kabelkanälen, Brüstungskanälen, in Leerrohren einziehen
  • einfach über den Dachboden. Achtung Blitz!
  • Kabel auf einem Ring rollt man am besten vorher in der entsprechenden Länge per Hand ab. (Eine Abrolleinrichtung wird ja in den seltensten Fällen vorhanden sein). Mit dem vorherigen Abrollen legt sich das Kabel meist recht gerade aus. Sollte es noch immer nicht gerade sein, das Kabel entsprechend ausdrehen oder mit der Hand fest rüberziehen (Hand nicht verbrennen).

    Abisolieren: (auf Telefondosenseite reichen rund 10 cm)
    Beim Abisolieren der Kabel den Mantel nur einritzen und per Hand weiter aufziehen. Am Ende der Abisolierung rund ums Kabel einritzen und ggf. an der eingritzten Stelle das Kabel mehrfach biegen so das der Mantel bricht. Nicht den Kabelmantel vollständig durchtrennen. Dabei werden sonst oft die Adern beschädigt und diese brechen dann sehr leicht unbemerkt.
    Jetzt wird noch die Abschirmung und Folie entfernt. Nicht den Blankdraht entfernen! Dieser kommt ber Telefonanlagen oder Verteilern auf den Erdanschluß und dient der Schirmung. Auch an der Telefondosenseite nicht abschneiden! Der Blankdraht wird zwar an der Telefondose nicht benötigt, man ärgert sich aber eventuell später wenn man von dieser Dose zum Beispiel ein weiterführendes Kabel verlegt und die Schirmung benötigt. Blankdraht z.B. um das Kabel wickeln oder hinter die TAE Anschlußdose stecken, so das dieser keinen Kurzschluss verursacht.

    weitere Seiten zum Telefonkabel:
    Farben im Telefonkabel der Telekom:
    Telefonkabel Belegung
    Farben im normalen
    Installationskabel auszählen
    Anschaltung der Kabel an die TAE:
    TAE Belegung